Rückschau

Filter

Weiterbildung bei den Kirchenmusiktagen 2011

Die alljährlichen Kirchenmusiktage im Stift St. Georgen am Längsee sind nicht nur für unsere Chorleiterin Martina Ragger ein Fixtermin, sondern es nahmen auch heuer wieder zahlreiche Chorus Paradisler - darunter diesmal vor allem die "Angels" und "Spatzen" - daran teil.

In nur wenigen Proben wurden neue Lieder eingelernt und die Begeisterung, mit welcher die neu einstudierte Literatur während der Gottesdienste gesungen wurde, bekam auch unser Herr Bischof Dr. Alois Schwarz zu spüren, der sich bei dem anschließenden Gruppenfoto sichtlich wohl "unter den Engeln" fühlte.

Ausverkauftes Benefizkonzert: Chorus Paradisi kann Familien helfen

Ein voller Erfolg war das Benefizkonzert des Chorus Paradisi am vergangenen Samstagabend in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Wolfsberg. Die Sängerinnen und Sänger stimmten ihr Publikum mit einem abwechslungsreichen Adventkonzert, das ganz im unverkennbaren Stil des Lavanttaler Chores gehalten war, auf das nahe Weihnachtsfest ein.

Zu Gehör gebracht wurden Advent- und Weihnachtslieder aus aller Welt, von klassischen, lateinischen Werken bis zu modernen Pop-Hits, welche für kirchliche Auftritte eigens neue Texte bzw. neue Arrangements erhielten. Den Auftritt bestritt der durch seine zahlreichen Engagements schon weit über das Lavanttal hinaus bekannte Chor gemeinsam mit einem Streichensemble und choreigenen Instrumentalisten.

Dass Kirchenmusik auch die Jugend mitreißen kann, zeigten insbesondere die gemeinsamen Auftritte mit den beiden aus dem Chorus Paradisi in den letzten Jahren hervorgegangen Nachwuchs-Chöre: der Kinderchor Chorus-Paradis-Spatzen und der Jugendlichenchor Chorus-Paradisi-Angels.  Gemeinsam mit dem Erwachsenenchor wurde in der dezent adventlich geschmückten Kirche ein berührendes, stimmungsvolles Konzert gestaltet.

Zu erwähnen sind die zahlreichen Solisten, welche aus der musikalischen „Paradisi“-Familie hervorgegangen sind und die mit den Instrumentalisten und dem Chornachwuchs für ein abwechslungsreiches Konzert sorgten. Die verbindenden Worte sprach Katharina Ragger, der Chorobmann Thomas Salzmann abschließend dankte und zur wenige Tage zuvor an der Montanuniversität Leoben mit „Auszeichnung“ erfolgten Sponsion herzlichst gratulierte.

Den  Erlös des Konzertes stellt der Chorus Paradisi ausschließlich Lavanttaler Familien in Not zur Verfügung. Aus diesem Grund bedankte sich der Chor auch bei den zahlreichen Unterstützern und Helfern, welche dieses gelungene Konzert erst möglich gemacht haben.

 

 

Lichterzeit – Freudenzeit: Benefizkonzert des Chorus Paradisi in Wolfsberg

Lichterzeit – Freudenzeit:

Benefizkonzert des Chorus Paradisi in Wolfsberg

Zugunsten von Lavanttaler Familien in Not gestaltet der „Chorus Paradisi“ ein Benefizkonzert in der Kirche Mariä Himmelfahrt (vormals: Kapuzinerkirche) in Wolfsberg. Der Kirchenchor rund um Chorleiterin Martina Ragger lädt am Samstag, dem 18. Dezember 2010, ab 19 Uhr zum Konzert, das aufgrund der Nähe zum Heiligen Abend ganz auf Weihnacht abgestimmt sein wird. Mitwirken werden am Benefizkonzert neben dem "Chorus Paradisi" auch der Jugendchor "Chorus Paradisi Angels" und der Kinderkirchenchor "Chorus Paradisi Spatzen" sowie ein Streicherensemble. Auch die Weihnachts-CD „Das Licht kommt in die Welt“ wird an diesem Abend wieder erhältlich sein.

Vorverkaufskarten sind bei der Gärtnerei Schnuppe in St. Johann, bei Familie Baldauf vlg. Schmiedbauer in St. Margarethen und bei „Stoff und Design – Christine Pum“ in Wolfsberg und natürlich bei allen Mitgliedern des Chorus Paradisi erhältlich.

Lichterzeit - Freudenzeit

 

Die Proben für das Konzert laufen derzeit schon auf Hochtouren.

Chorus Paradisi bringt das „Licht in die Welt“

Chorus Paradisi bringt das „Licht in die Welt“

Der „Chorus Paradisi“ stellt am 7. und 8. Dezember mit zwei Adventkonzerten in St. Margarethen und Wolfsberg seinen ersten Tonträger vor. Die gelungene CD enthält bekannte advent- und weihnachtliche Lieder aus aller Welt in abwechslungsreichen Arrangements, zum Teil mit Instrumentalstimmen und gesanglichen Soli.

Gut Ding braucht Weile. Und so hat es seit der Gründung sieben Jahre gebraucht, bis der durch seine zahlreichen kirchlichen Auftritte im und außerhalb der Lavanttaler Pfarren bekannte „Chorus Paradisi“ endlich eine CD eingespielt hat.

„Wir sind als Kirchenchor immer wieder bemüht, mit unseren Liedern die Faszination unseres christlichen Glaubens spürbar zu erleben. Mit unserer ersten CD, die Weihnachtslieder aus aller Welt zu Gehör bringt, möchten wir unsere Mitmenschen teilhaben lassen eine intensive Wahrnehmung der Geschehnisse vor 2000 Jahren zu erfahren“, erläutert Chorleiterin Martina Ragger die Motivation hinter dem CD-Projekt, an dem die meist in den Vatikanfarben weiß-gelb auftretende Chorgemeinschaft gut ein Dreivierteljahr lang gearbeitet hat. Eingespielt wurden die in Summe 18 Weihnachtslieder im Tonstudio d’ohr Records von Hubert Dohr. Der Bogen der Aufnahmen reicht von international bekannten Christmas-Songs wie „White Christmas“ oder das spanische „A la nanita nana“ über Bachs „Air for Advent“ und „Hoch am Himmelsbogen“ bis zudeutschsprachigen Weihnachtsliedern wie „Heilige Nacht“ oder F. Grubers „Stille Nacht“.

Das Markenzeichen des St. Margarethener Kirchenchores sind seine zahlreichen jungen Sängerinnen und Sängern, unter ihnen viele talentierte Solistinnen und Solisten, die natürlich genauso zu hören sind wie die Stimmen des Jugendchores „Chorus Paradisi Angels“ – einer weitere Initiative der chormusikalisch sehr engagierten St. Margarethener Chorleiterin. Die instrumentale Untermalung übernahmen neben choreigenen Instrumentalisten ein Streicherquartett unter der Leitung von Dominik Rom, was diese weihnachtliche Produktion besonders facettenreich macht.

Vorgestellt wird die CD „Das Licht kommt in die Welt“ mit zwei vorweihnachtlichen Konzerten in der zweiten Adventwoche. Die erste Präsentation findet am Montag, dem 7. Dezember, um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Margarethen statt. Am darauffolgenden Abend, Mariä Empfängnis, wird das Konzert in der Markuskirche in Wolfsberg ab 17 Uhr wiederholt.

Konzertkarten zum Preis von fünf Euro sind in folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: In der Buch- und Kunsthandlung Libellus (Herrengasse 6, 9400 Wolfsberg) sowie in der Hypo-Alpe-Adria-Bank Filiale St. Margarethen und bei Familie Baldauf vlg. Schmiedbauer in St. Margarethen.