Eine gelungene mehrtägige Chorreise unternahm der Chorus Paradisi samt Anhang. Ziel war die slowenische Hafenstadt Portorož, in welcher die Sängerinnen und Sänger einen herrlichen Sommerkurzurlaub hatten. Gemeinsam untergebracht im ****Lifeclass-Hotel wurde in der Adria gebadet, entlang der wunderschönen Meerpromenade flaniert und in so manchem In-Lokal eingekehrt. Gesanglicher Höhepunkt der Reise war die Gestaltung einer dreisprachigen Heiligen Messe in der Pfarrkirche Portorož. Pfarrer Vinko Paljk freute sich ob der Jugendlichkeit und des Abwechslungsreichtums der musikalischen Umrahmung und für den Chor war es etwas Besonderes, die Dreisprachigkeit der Messgestaltung zu erleben.

Auf dem Reiseprogramm standen des Weiteren noch der Besuch der Stadt Piran samt Stadtführung und Einkehr in eine hervorragende Gostilna. 

Die Heimreise trat die Chorgemeinschaft dann über Triest an, wo das ehemalige Habsburger-Schloss Miramare besichtigt wurde. Gleich darauf gab es auch noch eine interessante Führung durch Schloss Duino, das noch heute im Besitz der Adelsfamilie Thurn und Taxis und seit einigen Jahren für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Den Abschluss der Reise bildete eine letzte Einkehr in Tarvis, wo nochmals typisch italienisch diniert wurde. Für die Organisation der Reise zeichnete übrigens diesmal Melissa Ragger vom Reisebüro Sommeregger in Wolfsberg verantwortlich; auch der Reisebus mit Chauffeur Albert wurde vom Reisebüro gestellt.

 

Einen wunderschönen Chorausflug verbrachte der
Einen wunderschönen Chorausflug verbrachte der "Chorus Paradisi" an der slowenischen Adria. Foto: Markus Hinteregger

Comments are now closed for this entry