Chorus Paradisi bringt das „Licht in die Welt“

Der „Chorus Paradisi“ stellt am 7. und 8. Dezember mit zwei Adventkonzerten in St. Margarethen und Wolfsberg seinen ersten Tonträger vor. Die gelungene CD enthält bekannte advent- und weihnachtliche Lieder aus aller Welt in abwechslungsreichen Arrangements, zum Teil mit Instrumentalstimmen und gesanglichen Soli.

Gut Ding braucht Weile. Und so hat es seit der Gründung sieben Jahre gebraucht, bis der durch seine zahlreichen kirchlichen Auftritte im und außerhalb der Lavanttaler Pfarren bekannte „Chorus Paradisi“ endlich eine CD eingespielt hat.

„Wir sind als Kirchenchor immer wieder bemüht, mit unseren Liedern die Faszination unseres christlichen Glaubens spürbar zu erleben. Mit unserer ersten CD, die Weihnachtslieder aus aller Welt zu Gehör bringt, möchten wir unsere Mitmenschen teilhaben lassen eine intensive Wahrnehmung der Geschehnisse vor 2000 Jahren zu erfahren“, erläutert Chorleiterin Martina Ragger die Motivation hinter dem CD-Projekt, an dem die meist in den Vatikanfarben weiß-gelb auftretende Chorgemeinschaft gut ein Dreivierteljahr lang gearbeitet hat. Eingespielt wurden die in Summe 18 Weihnachtslieder im Tonstudio d’ohr Records von Hubert Dohr. Der Bogen der Aufnahmen reicht von international bekannten Christmas-Songs wie „White Christmas“ oder das spanische „A la nanita nana“ über Bachs „Air for Advent“ und „Hoch am Himmelsbogen“ bis zu deutschsprachigen Weihnachtsliedern wie „Heilige Nacht“ oder F. Grubers „Stille Nacht“.

Das Markenzeichen des St. Margarethener Kirchenchores sind seine zahlreichen jungen Sängerinnen und Sängern, unter ihnen viele talentierte Solistinnen und Solisten, die natürlich genauso zu hören sind wie die Stimmen des Jugendchores „Chorus Paradisi Angels“ – einer weitere Initiative der chormusikalisch sehr engagierten St. Margarethener Chorleiterin. Die instrumentale Untermalung übernahmen neben choreigenen Instrumentalisten ein Streicherquartett unter der Leitung von Dominik Rom, was diese weihnachtliche Produktion besonders facettenreich macht.

Vorgestellt wird die CD „Das Licht kommt in die Welt“ mit zwei vorweihnachtlichen Konzerten in der zweiten Adventwoche. Die erste Präsentation findet am Montag, dem 7. Dezember, um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Margarethen statt. Am darauffolgenden Abend, Mariä Empfängnis, wird das Konzert in der Markuskirche in Wolfsberg ab 17 Uhr wiederholt.

Konzertkarten zum Preis von fünf Euro sind in folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: In der Buch- und Kunsthandlung Libellus (Herrengasse 6, 9400 Wolfsberg) sowie in der Hypo-Alpe-Adria-Bank Filiale St. Margarethen und bei Familie Baldauf vlg. Schmiedbauer in St. Margarethen.

 


Comments are now closed for this entry